Tourist Information Guide

Führungen über den Circuit de Catalunya

Page Content

Formel-1- und Motorrad-Grand-Prix-Fans sind vielleicht begeistert zu erfahren, dass die Wiege dieser Veranstaltungen das ganze Jahr über dem Publikum die Tore öffnet. An zahlreichen Tagen bietet der Circuit de Catalunya Führungen auf dem Gelände an, wobei auch die wichtigsten Attraktionen mit einbezogen werden, die nach Meinung der Verantwortlichen für Rennsportbegeisterte reizvoll sind.

Die Führung dauert etwa 1 Stunde, die Größe der Gruppen liegt bei einem Maximum von 10 - 12 Teilnehmern.

Was die Führung enthält

  1. Einsatzbesprechungsraum
  2. Einsatzbesprechungsraum
    Einsatzbesprechungsraum

  3. Siegertribüne und Podium
  4. Siegertribüne und Podium
    Siegertribüne und Podium

  5. Pressesaal
  6. Pressesaal
    Pressesaal

  7. Für die Öffentlichkeit nicht zugänglicher TV-Raum
  8. Für die Öffentlichkeit nicht zugänglicher TV-Raum
    Für die Öffentlichkeit nicht zugänglicher TV-Raum

  9. VIP-Saal
  10. VIP-Saal
    VIP-Saal

  11. Boxen
  12. Boxen
    Boxen

  13. Fahrerlager
  14. Fahrerlager
    Fahrerlager

Zur Führung gehört auch eine Runde auf der Service-Strecke. Die Service-Strecke verläuft parallel zur offiziellen Rennstrecke und wird normalerweise ausschließlich für Notfalleinsätze genutzt. Bei der Führung dürfen die Teilnehmer außerdem in einem Minibus eine Runde auf der Service-Strecke drehen.


Karten für eine Führung über den Circuit de Catalunya

Die Karten kosten  €10,00  für Erwachsene,  €5,00  für 5 - 14 Jahre alte Kinder, Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt.


Termine

Erkundigen Sie sich beim Circuit de Catalunya, an welchen Tagen Führungen angeboten werden.

Die Führungen finden dreimal täglich statt, um  10:00 Uhr und 12:00 Uhr mittags .


Wie man zum Circuit de Catalunya kommt

Verkehrsanbindungen zur Rennstrecke

Detaillierte Informationen darüber, wie Sie zur Rennstrecke kommen, finden Sie unter
‚Ihr Reiseführer zum Formel-1-Grand-Prix Barcelona'

Denken Sie bitte trotzdem daran, dass der Zubringerdienst nicht das ganze Jahr über läuft, sondern nur an den Tagen, an denen der Grand Prix stattfindet.


Zurück zum Seitenanfang